War For Planet Of The Apes

WarForPlanetOfTheApes Soundtrack Album Cover

2017, Michael Giacchino: starker, bildgewaltiger Angriff auf den Filmmusik-Mainstream

Kurzkritik: Bis auf Doctor Strange und Rogue One hat mich bisher noch kein Giacchino-Album so richtig aus den Schuhen geblasen, aber War For Planet Of The Apes ist für mich der untrügliche Beweis, dass Giacchino zu wahrhaft Großem fähig ist. Das angenehm Erfrischende an diesem Album liegt darin, dass Giacchino die Freiheit bekommen – und genutzt! – hat, einen symphonischen Soundtrack fernab kontemporärer Klischees zu komponieren. Keine endlosen Streicher-Ostinati, keine kitschigen Hörner-Passagen, kein Endlosschleifen-Getrommel. Im Gegenzug verneigt er sich vor den Altvätern der Filmmusik: Ich höre starke, sich wiederholende Motive und muss an John Barry denken. Tanzbare Rhythmen mit chromatischen Figuren erinnern mich an Henry Mancini, und die eine oder andere avantgardistische Passage lässt sofort das Original von Jerry Goldsmith ins Bewusstsein kommen. Auf die Schnelle habe ich 4 Themen/Motive gefunden, die allesamt gut (wenn auch nicht ausgezeichnet) sind und einen schönen roten Faden bieten. Die Abwechslung ist groß – von dramatischen Chören über dissonante Cluster bis hin zu rhythmischen Passagen ist alles dabei. Kein Track ist wie der andere – es entstehen tatsächlich Bilder im Kopf. Keine Frage, mit War For Planet Of The Apes hat Giacchino das Korsett des derzeitigen Mainstream nicht nur gesprengt, sondern diesen deutlich in seine Schranken verwiesen. Schade, dass es so etwas Spezielles heute nur noch selten gibt. Tipp: Beim Hören unbedingt die u.a. Playlist verwenden – so kann man einige Längen im Album vermeiden.

Highlights: Assault of the Earth – Exodus Wounds – The Bad Ape Bagatelle – Don’t Luca Now – Apes Together Strong – A Tide in the Affairs of Apes – Planet of the Escapes – Paradise Found – End Credits

Wertung: * * * *

rating04

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2017: CREARTISTIC Soundtracks und Filmmusik | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress